Martina Schwarzmann

Martina Schwarzmann

Martina Schwarzmann

Die Senkrechtstarterin der bayrischen Kabarettszene

Man muss sie einfach mögen, die mit Preisen ausgezeichnete Senkrechtstarterin in der bayerischen Kabarettszene. In…

More...
Chin Meyer

Chin Meyer

Chin Meyer

über Chin Meyer

..ist Steuerfahnder Siegmund von Treiber Treffen Sie den Robin Hood des deutschen Steuerwesens, den Rächer…

More...
Gerhard Polt

Gerhard Polt

Gerhard Polt

Der Experte bajuwarischer Lebens- und Wesensart

Nach dem Abitur an einem Münchner Gymnasium studierte der 1942 in München geborene und im…

More...
Chin Meyer Produkte

Chin Meyer Produkte

DVDs und CDs von Chin Meyer

More...
Opern auf Bayrisch

Opern auf Bayrisch

Opern auf Bayrisch

More...

In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter…

More...
Biermösl Blosn

Biermösl Blosn

Biermoesl Blosn

Nicht jede Familie muss zwangsläufig als Kelly Familie enden.

Christoph, Hans und Michael Well verbinden als „Biermösl Blosn“ ursprüngliche bayerische Volksmusik auf ihre witzige…

More...
Chin Meyer Aktuell

Chin Meyer Aktuell

Grundlos Optimistisch

Schluss mit Bitterkeit und hin zum Optimismus

More...
Mark Reeder

Mark Reeder

Mark Reeder

Er ist Gründer des Plattenlabels MFS, auf dem Karrieren von Künstlern wie Paul van Dyk aufgebaut worden sind.

Seit 1978 lebt der Brite hauptsächlich in Berlin. Er ist Gründer des Plattenlabels MFS, auf…

More...
Die Couplet-AG

Die Couplet-AG

Die Couplet-AG

Längst vergangen schien dieses Kapitel bayerischer Kulturgeschichte.

Volkssänger, Komiker, Varieté und Kabarett, Brettl-Lieder und Couplets bevölkerten um die Jahrhundertwende die Wirtshäuser und…

More...
Nils Heinrich

Nils Heinrich

Nils Heinrich

Eine hochwertige Chronik des geistigen Verfalls. Respekt, Alter !

"Eine hochwertige Chronik des geistigen Verfalls. Respekt, Alter!" Abendzeitung, München Aus dem All sieht man…

More...
Raith-Schwestern

Raith-Schwestern

Raith-Schwestern

Sie brechen mit Jaguars Parklücken auf, schwängern Männer, versauen ihnen die Zukunft..

Mit Steirischer, Gitarre und einem frechen Mundwerk bewaffnet erklimmen die beiden stimmgewaltigen gstandenen Weibsbilder Tanja…

More...
Chin Meyer

Chin Meyer

Chin Meyer

Chin Meyer ist Steuerfahnder Siegmund von Treiber

..ist Steuerfahnder Siegmund von Treiber Treffen Sie den Robin Hood des deutschen Steuerwesens, den Rächer…

More...
Die Wellküren

Die Wellküren

Die Wellküren

Die drei Schwestern stammen, wie ihre Brüder, die Biermösl Blosn, aus der 17köpfigen Volksmusikerfamilie

Moni, Burgi und Bärbi stehen für die weibliche Synthese aus bayerischer Volksmusik und Kabarett. Als…

More...
Bastian Blaimer

Bastian Blaimer

Bastian Blaimer

Als „D’Raith-Schwestern und da Blaimer“ sind Tanja Raith, seine Tante Susi und sein Papa,

Roding. Manchen Menschen scheint das Publikumsgen in die Wiege gelegt worden zu sein: „Leidschei ist…

More...
Herbert Achternbusch

Herbert Achternbusch

Herbert Achternbusch

Mitte der 1960er Jahre verlegte sich Achternbusch auf Anraten von Kollegen und Freunden wie Hans Erich Nossack,

Achternbusch kam als uneheliches Kind eines Zahntechnikers und einer Sportlehrerin zur Welt und wuchs bei…

More...
Be Ignacio

Be Ignacio

Bê Ignacio Informationen

Bê Ignacio ist...

More...
Well-Brüder

Well-Brüder

Well-Brüder

More...

Die Well-Brüder Karli Well, Christoph "Stofferl" Well und Michael Well treten seit 2013, zum Teil…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2012 JoomlaWorks Ltd.

Well-Brüder

Well BrüderDie Well-Brüder Karli Well, Christoph "Stofferl" Well und Michael Well treten seit 2013, zum Teil gemeinsam mit Gerhard Polt, als Wellbrüder aus’m Biermoos auf.





Karli Well

Die Nr. 12 in der Geschwisterfolge spielt Klarinette, Steirisches Akkordeon, Gitarre, Saxophon, Kontrabass, Blockflöte, Brummtopf und Alphorn. Er ist Schreiner, staatlich geprüfter Kindergärtner und Erzieher, Häuserrestaurator und außerdem der Tontechniker und Soundexperte der drei. Zudem hat er sich in jahrelanger Arbeit den Ruf des Lieblingsonkels bei seinen zahlreichen Neffen und Nichten erkämpft.
Für die Well-Buam Tanzlmusik erlernte er mit 10 Jahren Klarinette. Von 1979 bis 1981 trat er häufig mit den Mehlpriemeln aus dem Donauried auf und in den darauf folgenden 8 Jahren war er festes Gruppenmitglied bei den Gugelhupfern mit denen er sogar einen Kleinkunstpreis bekam. Zwar nicht den Deutschen aber immerhin den Österreichischen.
Im zarten Alter von 12 Jahren begann er mit dem Rauchen und durchquerte als Frühpensionist mit 50 den afrikanischen Kontinent auf dem Motorrad. Desaströse Straßenverhältnisse, unzählige Pannen, höchste Pässe und Beipässe konnten ihn nicht aufhalten.
2012 gründete er mit seinen Brüdern Stofferl und Michael die Well Brüder aus’m Biermoos, als Nachfolgeformation der Biermösl Blosn.

Stofferl Well

Christoph Well wurde als 14. von 15 Kindern der Lehrersfamilie Well 1959 in Günzlhofen geboren. Mir drei Jahren trat er zum ersten Mal mit seinen Eltern und Geschwistern öffentlich auf. Mit neun erhielt er von seinem Bruder eine Trompete um es sich selbst beizubringen und bei der Tanzlmusi mitzuspielen. Nach der Mittleren Reife studierte er an der Musikhochschule München Trompete.
Mit 18 wurde er Solotrompeter bei den Münchner Philharmonikern. Auf Grund einer Herzoperation gab er diese Stelle mit 21 Jahren auf und erlernte mit einem Stipendium von Maestro S. Celibidache an der Hochschule für Musik München Harfe. Vom 17. bis 52. Lebensjahr spielte er mit seinen Brüdern Michael und Hans in der Biermösl Blosn.
Nach deren Auflösung gründete er mit Michael und Karl Well die Formation „Wellbrüder aus’m Biermoos“, die zusammen mit den Wellküren als „Geschwister Well“ auftreten. Er veröffentlichte zahlreiche Lieder- und Musikbücher, gestaltet für den BR eine Radio- und eine Fernsehsendung, macht Filmmusik, liest in einem Programm mit dem „Bäsle-Quartett“ Mozarts berühmte Bäsle-Briefe und ist als Musiker von Danzig, Ebenried, Venedig, Ingolstadt bis Palermo unterwegs.
Seine musikalische Heimat ist die bairische Volksmusik, deren Weiterentwicklung und Lebendigkeit ihm ein großes Anliegen ist.


Michael Well

Der 13. Spross der Familie Well spielt die Tuba, Drehleier, Banjo, Gitarre und Steirisches Akkordeon sowieso, Cello, Bariton, Solo-Brummtopf und Alphorn.
Bei seinem Bruder Stofferl lernte er anfangs Tenorhorn spielen. Nachdem sich dieser jedoch als Lehrer unmöglich aufführte, flüchtete er zu Tom Walsh von den Münchner Philharmonikern. Dieser äußerst geduldige Mensch schulte ihn auf Tuba und Bariton um. Als 12 Jähriger ersetzte er Hans Well bei den Well-Buam.
Sein Beruf ist eigentlich Sozialpädagoge und Kindergärtner, aber seine Berufung ist Tanzmeister und das Management der drei Brüder aus’m Biermoos, der Wellküren, Geschwister Well, Wellbuam, NouWellcousines, Bäsle-Quartett, der afrikanischen Gumboot-Tanz- formation „Corroboration“ und von Gerhard Polt. Er ist der eigentliche Imperator des Wellperiums. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Er ist Archivar und Pfleger des Biermösl Blosn Nachlasses.
Sein virtuoses Drehleierspiel machte ihn weit über die Grenzen Deutschlands (von Tokio bis Kapstadt und Hausen) weltberühmt und berüchtigt.

 

 

Produkte im Shop

Ekzem Homo - DVD

ekzem_homo_dvdGerhard Polt und die Well-Brüder ausm Biermoos – das verspricht bayerischen Humor der bissigen Sorte.

Zum Produkt




 
 
 

Künstlerwebseite:

well-brueder.de

Wir verwenden Cookies! Für die Analyse unseres Datenverkehrs und um unseren Nutzern die beste Benutzererfahrung zu geben. Wir bieten auch Informationen über die Nutzung unserer Website und Analytik -Partner. Datenschutz.